Krampfadern Sauna

Krampfadern Sauna? Krampfadern in der Sauna kann das gut gehen? Von Venenleiden sind in Deutschland Millionen an Menschen betroffen. Krampfadern sind zu einer regelrechten Volkskrankheit geworden! Vor dieser muss sich wirklich niemand schämen! Wir gehen heute zum Thema „Krampfadern Sauna“ auf die medizinischen Aspekte für Krampfadern in der Sauna ein. Ist ein Saunaaufguss für Krampfaderpatienten gesund, oder sollte man in diesem Falle lieber vor der Sauna bleiben?

 

 

Krampfadern Sauna!

Bevor wir uns dem Thema Krampfadern Sauna widmen, befassen wir uns kurz mit dem Hintergrund! Zunächst müssen wir definieren, was Krampfadern sind und woher diese kommen! Krampfadern sind angeboren! Weder durch langes sitzen oder durch größere Belastungen können Krampfadern entstehen. Schon gar nicht werden Sie durch Wärme vermehrt an die Hautoberfläche kommen. Krampfadern tauchen durch die Venenwand- bzw. durch angeborene Bindegewebsschwäche auf. Wer denkt, Krampfadern seien nur optisch nicht schön anzusehen der täuscht sich! Krampfadern sind auch im erweiterten Krankheitsverlauf gesundheitsgefährlich. Obwohl das Risiko einer Thrombose oder Lungenembolie gering ist darf dies nicht vernachlässigt werden!

 

Krampfadern Sauna gesund?

Die Temperatur in der Sauna machen euren Krampfadern eher wenig aus! Die Venen dehnen sich bei Hitze zwar aus aber durch die anschließende Abkühlung ziehen sie sich auch wieder zusammen! Also keine Gefahr da die Temperaturwechselwirkung nur kurzzeitig erfolgt! Selbst ein heißes Bad oder der Sommerurlaub ist für Krampfader Betroffene ja auch nicht völlig tabu! Ein wissenschaftlicher Beweis das die Sauna gut für Krampfadern ist, gibt es allerdings auch nicht. Wir können festhalten, dass die Sauna zumindest wissenschaftlich einen neutralen Effekt auf Venen hat.

Hingegen gelten Kneipp Gänge, in das eiskalten Wasser, als gut für das Venensystem. Anwendungen mit Wärme und Kälte üben starke Reize auf die Venen aus! Da liegt es zumindest nach menschlichen Verstand nahe das diese dadurch trainiert werden. Halten wir fest, dass wenn der Arzt einen Saunagang mit Krampfadern erlaubt auch nichts dagegen sprechen sollte!

 

Wodurch entstehen Krampfadern?

Im Gegensatz zur Sauna fördern z. B. hochhackige Schuhe die Entstehung von Krampfadern! Wer den ganzen Tag mit hohen Absätzen läuft, fördert die Entstehung von angeborenen Venenleiden. Läuft der Mensch Barfuß oder mit einer flachen Sohle so kann sich der Fuß vom Boden komplett abrollen! Mit High Heels gewöhnt man sich einen unnatürlichen Gang an. Dabei tritt die Ferse gleichzeitig mit der Fußspitze auf den Boden auf. Ein weiterer Förderer von Krampfadern ist das lange Sitzen. In Kombination mit High Heels im Büro natürlich besonders schlimm!

 

Tipps gegen Krampfadern abseits der Sauna

Natürlich kann in der Sauna die ein oder andere Übung, wie das Fußgelenk kreisen, mit eingebunden werden. Diese Übungen sollten bei Krampfader betroffenen in den Alltag mit integriert werden. Dadurch zögert man gesundheitliche Spätfolgen raus und hat länger gesunde Venensystem.

  • Kleine Übungen zwischendurch
  • Fuß kreiseln
  • Luftfahrrad fahren
  • Zehen Gymnastik
  • Waden schütteln
  • Auf den Fußspitzen laufen
  • Ballen bewusst abrollen

Weitere Tipps bei Krampfadern!

  • Flache Schuhe tragen
  • Weite Kleidung tragen
  • Unbedingt Übergewicht vermeiden

 

Krampfadern Sauna Fazit

Krampfadern Sauna passt gut zusammen! Solange man sich fit fühlt und der Arzt kein Veto einlegt, kann jeder beruhigt auch mit Krampfadern in die Sauna gehen! Niemand sollte sich auch wegen der Optik etwas von seinem Venenleiden verbieten lassen. Krampfadern sind natürlich und angeboren! Wer jetzt noch drei Mutmacher zum lesen braucht für den geht es hier zu unserem Krampfader Blogartikel :).

 

Mit Krampfadern in die Sauna gehen?

Mit Krampfadern in die Sauna gehen?