Eincremen nach Sauna

Wellness! Das bedeutet für uns dem Trott des Alltags zu entfliehen und das Leben zu entschleunigen. Wir wollen in unserer Wellnessoase das Maximum an Pflege für unseren Körper. Doch ist das Eincremen nach Sauna überhaupt von Vorteil? Immer wieder scheiden sich beim Thema Eincremen nach Sauna Ja oder Nein die Geister! Während die eine Partei dies vehement verneint rät die andere dringend nach dem Saunagang die Haut zu pflegen. Wer hat nun recht? Ihr erfahrt es in diesem Kapitel! Doch zunächst wollen wir das Thema “Eincremen nach Sauna” mit der Ursache beginnen! Also woher kommen Hautspannungen nach der Sauna überhaupt?

 

Warum habe ich Hautspannungen nach der Sauna?

Aber ich muss mich doch eincremen, da meine Haut nach der Sauna immer so spannt! Verlässt man die Sauna, so hat man zunächst sehr weiche und glatte Haut! Dies wird dadurch beeinflusst, da sich die Poren öffnen und auch mehr Wasser in der Haut gespeichert wird. Doch schon nach kurzer Zeit fängt die Haut bei manchen Menschen an zu spannen. Vor allem sind Menschen mit trockener Haut betroffen. Menschen mit fettender aber auch normaler Haut werden hier wohl weniger bis gar keine Spannung merken. Die Spannung tritt immer dann auf, wenn die Hitze vorbei ist und die Kälte Einzug erhält. Während dem Saunieren also der Warmphase wird nämlich das Hautfett flüssiger. Dieses verflüssigte Fett, welches mit Schweiß in Berührung, kommt wird durch Wasser Anwendungen abgespült. Daher sprechen manche Menschen von Hautspannungen nach der Sauna! Das fehlende Hautfett sorgt für die Verspannungsbeschwerden!

 

Eincremen nach Sauna bei trockener Haut!

Wenn ihr euch für das Eincremen nach Sauna entscheidet so gilt es zunächst folgendes zu beachten. Nach dem allerletzten Saunagang unter die Dusche hüpfen. Mit Duschcreme den ganzen Körper benetzen und alles schön abbrausen. Nach dem ordentlichen Abtrocknen der Haut könnt ihr euren Körper jetzt nach der Sauna eincremen. Achtet dabei darauf das ihr, das in einem warmen Raum tut damit ihr euch nach der Sauna nicht verkühlt. Auch solltet ihr auf keinen Fall beim Eincremen wieder schwitzen. Dies kann bei warmen Sommertagen oder beim Nachschwitzen schnell passieren. Am allerbesten ist das Eincremen rund eine halbe Stunde nach dem letzten Gang in die Sauna. Schwitzt ihr noch, dann sind auch die Hautporen offen und ihr würdet diese mit der Creme verstopfen. Wartet ein wenig, bis die Creme in eure Haut gezogen ist und zieht euch dann an. Was kann es schöneres geben als eingecremte weiche und zarte Haut :).

 

Eincremen nach Sauna Fazit

Ein Saunagang ist für unsere Haut schon ein Wellenessprogramm an sich! Bei der Wärme in der Sauna treten mehrere positive Faktoren für unseren Körper auf. Zunächst wird unsere Durchblutung im ganzen Körper angeregt! Zudem nehmen unsere Vitalfunktion zu! Unsere Haut wird quasi regeneriert! Alte Hautschuppen werden durch den Schweißausfluss abgetragen und sterben ab. Die Poren der Haut öffnen sich und der natürliche Säureschutzmantel der Haut wird stärker. Ein optimaler Säureschutzmantel der Haut liegt übrigens zwischen 5 und 6. Gehen wir regelmäßig in die Sauna so kann unsere Haut immer mehr und mehr Wasser speichern. Das macht weniger Falten und fördert somit die optische Verjüngung :).

Da wie im letzten Absatz geschrieben der Säureschutzmantel der Haut verstärkt wird, reicht eigentlich ein Abduschen aus. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, an sehr trockener Haut leidet oder zusätzliche Pflege benötigt der kann gerne eincremen nach Sauna. Viel hilft viel ist zwar hier nicht der Fall aber schaden tut es eurem Körper auch nicht! Eine pflegende Creme oder eine PH neutrale Lotion sind hier optimale Begleiter für verspannte Haut nach der Sauna!

 

Warum Eincremen nach Sauna?

Warum Eincremen nach Sauna?